Skip to main content

Veröffentlicht am: Sep 16, 2016 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Gesundheit

Wissenschaftler der Universität Tokio haben einen Zusammenhang zwischen einem Nickerchen am Mittag und dem Risiko einer Diabetes-Erkrankung entdeckt. Entscheidend ist wie lange man sich dem vermeintlich erholsamen Schlaf hingibt. Wer tagsüber länger als eine Stunde schläft, unterliege einem um 45 Prozent erhöhten Diabetes-Risiko. Bei weniger als 40 Minuten täglich, lässt das Risiko deutlich nach.

Die Studie lässt allerdings die Frage nach Ursache und Wirkung offen. Es ist nicht klar, ob Menschen Diabetes bekommen, weil sie ein Nickerchen machen, oder ob sie oft einen Mittagsschlaf halten, weil sie anfällig für Diabetes sind.

 

« Zurück zum Blog