Skip to main content

Veröffentlicht am: Jun 17, 2016 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Tipps und Ratgeber

In diesem Jahr macht nicht nur der April was er will, sondern auch der Juni.

Mal ist es kalt, mal warm, mal regnet es und dann wieder ist es drückend schwül. Und das oft alles an einem Tag.

Dieses unstete Wetter bereitet vielen Menschen Kopfschmerzen, Schlafstörung und Müdigkeit. Gerade die ältere Generation hat mit den gehäuften Wetterumschwüngen zu kämpfen.

Um sich von Petrus nicht unterkriegen zu lassen, gibt es ein paar Tipps und Tricks, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen.

  • Ein Spaziergang im Freien stärkt das Immunsysten.
  • Wechselduschen desensibiliseren den Körper ebenso wie Saunagänge und ein Besuch im Schwimmbad.
  • Der Verzicht von Koffein, Niktion und Alkohol mildert die oben genannten Symptome. Der ausreichende Konsum von Wasser fördert vor allem in diesen Tagen das physische Wohlbefinden.
  • Entspannungsübungen zum Stressabbau helfen dem Körper, ins Gleichgewicht zu kommen und äußere Einflüsse besser verkraften zu können.
  • Zu guter Letzt ist es überdies immer ratsam, ein Wetterfühligkeitstagebuch zu führen, um herauszufinden, auf welche Wetterlagen sie besonders empfindlich reagieren.

Heiter bis wolkig und ein bisschen Regen

« Zurück zum Blog