Skip to main content

Veröffentlicht am: Aug 13, 2015 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Gesundheit

Deutschland einen neuen Hitzerekord beschert

Der Sommer 2015 hat Deutschland einen neuen Hitzerekord beschert. Das Hoch Annelie sorgte für die neue Höchstmarke von 40,3 Grad Celsius.

Annelie hat in Deutschland den Sommer eingeläutet. Überall genossen die Bürger sonnige und heiße Tage.

Die Strände an Nord- und Ostsee waren sehr gut besucht, ebenso wie Freibäder und Seen. Die Menschen saßen vergnügt in Cafés, Eisdielen und Biergärten. Es gab sogar Stimmen, die die Ostsee als das Mittelmeer des Nordens bezeichneten.

Die Gefahren von Hitze und Sonne

Die Sonne und die Hitze bergen vor allem - für ältere Menschen und Kinder - Gefahren, die oft unterschätzt werden. Am häufigsten werden wir konfrontiert mit:

Sonnenbrand

Sonnenstich

Hitzeschlag

Kreislaufprobleme

Wir können uns gegen diese Gefahren relativ einfach schützen. Um einen Sonnenbrand oder gar Verbrennungen zu vermeiden, reicht eine Sonnencreme mit entsprechend hohen Lichtschutzfaktor.

Trotzdem sollte man den Aufenthalt in der Sonne nicht übertreiben, besonders wenn man sehr hellhäutig ist.

Ein Sonnenstich macht sich nicht sofort bemerkbar. Anzeichen dafür sind ein heißer und roter Kopf, Übelkeit und Erbrechen. Um einem Sonnenstich zu entgehen, ist es erforderlich, Kopf und Nacken zu bedecken.

Besonders gefährdet sind Senioren und Kinder. Ein Kind oder Säugling sollte stets eine Kopfbedeckung tragen und sich am Besten im Schatten aufhalten.

Im Gegensatz zu einem Sonnenstich ist bei einem Hitzschlag nicht nur der Kopf heiß, sondern der ganze Körper. Zur Vorbeugung tragen Sie leichte, helle und luftige Kleidung - so vermeiden Sie die Überhitzung des Körpers.

Vermeiden Sie übermäßige Anstrengungen und versuchen Sie, sich weitestgehend im Schatten aufzuhalten. Nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich, am besten Mineralwasser, ungesüßten Früchtetee, Säfte und isotonische Getränke.

manifestieren sich oft durch Antriebslosigkeit

Kreislaufprobleme manifestieren sich oft durch Antriebslosigkeit, Schwindel und schwere Glieder. In solchen Fällen sollte man die Sonne meiden und sich im Schatten aufhalten.

Wichtig ist, den Körper zu kühlen. Dies kann man - wie beim Fieber - sehr gut mit nass-kalten Wadenwickel erreichen. Ebenfalls kann man sich kühle Tücher in den Nacken legen oder das Gesicht mit kühlem Wasser benetzen.

Um den Kreislauf wieder anzukurbeln, hilft es, die Beine hochzulegen und viel zu trinken, am besten Wasser.

Generell ist bei der derzeitigen Hitze folgendes zu beachten: Nicht ungeschützt in der Sonne aufhalten. Nicht heiß und nicht kalt duschen. Sehr viel Flüssigkeit zu sich nehmen.

Normalerweise brauchen wir mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit am Tag, im Sommer sind drei Liter angesagt. Alkohol, Kaffee und heiße Getränke sollte man vermeiden. Säuglinge und Kleinkinder stets beaufsichtigen und nicht im Auto lassen!

« Zurück zum Blog