Skip to main content

Veröffentlicht am: Mar 20, 2015 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Neuigkeiten

Fit bleiben Darstellende Übung Wenn Ältere

Die deutsche Turnerin Johanna Quaas gilt laut Guinness-Buch der Rekorde als älteste weltweit Viele Seniorinnen und Senioren halten sich körperlich und geistig fit, indem sie regelmäßig Sport betreiben.

Die Leichtathletik mit ihren Ausdauer-Sportarten ist hierfür besonders geeignet.

Dazu muss man wissen, dass man im Sport bereits ab einem Alter von 30 Jahren von Seniorensport spricht. Unser Körper baut ab dem 30ten Lebensjahr körperlich und auch in seinen Bewegungsfähigkeiten (Motorik) ab.

Umso wichtiger ist es, dem mit einem Training entgegenzuwirken, das die Muskulatur, die Beweglichkeit, Schnelligkeit und Ausdauer trainiert.

Auch die Koordination der Bewegungen wird durch regelmäßiges Training verbessert.

Die Sportarten der Leitathletik sind die‚ klassischen Sportarten ‘, die viele ältere Menschen noch aus ihrer Schulzeit kennen: Laufen, Springen und Werfen.

Diese Disziplinen werden jeweils dem Alter der Sportler angepasst; sei es mit verkürzten Laufstrecken oder leichteren Gewichten beim Werfen für Kinder oder bei älteren Menschen. Die Wettkämpfe finden immer innerhalb bestimmter Altersgruppen statt.

Gegenwärtig sind sehr viele ältere Menschen in Vereinen oder in Fitnessstudios aktiv, um ihre Fitness zu erhalten und dem Prozess der Alterung entgegen zu wirken.

Das körperliche Training wirkt sich nicht nur auf die körperliche Gesundheit aus, sondern sorgt auch für eine größere seelische Ausgeglichenheit" nicht zuletzt wegen der sozialen Kontakte, die insbesondere über Vereine, aber auch in Fitnessstudios, gefördert werden.

Bewegung hält die Menschen auch geistig fit und wirkt vorbeugend gegenüber vielen Erkrankungen. Neben der Prävention (Vorbeugung) von Krankheiten dient der Sport auch der Rehabilitation.

Ältere Leute Am Laufstrecke

Für die stark wachsende Zahl der sportlich aktiven Seniorinnen und Senioren werden heute viele Sportarten empfohlen und angeboten, vor allem Radfahren, Schwimmen, Wandern, Nordic-Walking, Joggen und auch Walken.

Auch das Tanzen zählt zum Sport und natürlich erfreuen sich Sportarten wie Fußball, Tischtennis und Kegeln bis ins hohe Alter großer Beliebtheit.

Das die Sportlichkeit keine Frage der Jugend ist, beweist die bekannte deutsche Turnerin Johanna Quaas: sie hat als ‚älteste Turnerin der Welt‘ einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Mit knapp 88 Jahren verabschiedete sich Johanna Quaas 2013 in Cottbus vom Wettkampfturnen.

Die Turnerin wurde mit Videos ihrer Kür, die 2012 eifrig im Internet geteilt wurden und sich schnell verbreiteten, berühmt.

Wer nicht so sportlich ist, sich jedoch mit Freude und spielerisch bewegen mag, kann auch die Sport- und Spielgeräte in den Fitness-Parcours von städtischen Parkanlagen nutzen. Diese sind in der Regel für alle Generationen gestaltet und erlauben Kindern wie auch Großeltern, ihre Beweglichkeit und Fitness bei einem Spaziergang im Freien zu trainieren.

« Zurück zum Blog