Skip to main content

Veröffentlicht am: Apr 12, 2014 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Neuigkeiten

Keine Frage: Mobilität im Haus ist ein ebenso wichtiges wie brandaktuelles Thema. Doch sobald die Preise für Treppenlifte zur Sprache kommen, wird aus der Vorfreude schnell bittere Ernüchterung. Denn bei einem Treppenlift handelt es sich um technologisches Spitzenprodukt, das höchsten Qualitätsstandards genügen und jahrelangen sicheren Einsatz gewährleisten muss. Daraus ergibt sich zwangsläufig, dass die Anschaffung ein Loch in Ihren Geldbeutel reißen kann. Trotzdem dürfen Sie beruhigt sein. Wer sich gut informiert und alle Kostenübernahmemöglichkeiten in Anspruch nimmt, wird die Preise für Treppenlifte stemmen können.

Warum ein Treppenlift?

Die wichtigste Frage die sich beim Ankauf  stellt ist stets, ob Sie das Gerät wirklich brauchen. In den meisten Fällen wird ein Unfall oder ein Arztbesuch der unmittelbare Auslöser sein – und zumeist bleibt dabei dann leidlich wenig Zeit, die verschiedenen Angebote in Ruhe durchzugehen. Die Folge: Hohe Preise für Treppenlifte, unnötige Kosten und ein Produkt, das nicht ausreichend auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Aus diesen Gründen lohnt es sich, beim Thema Sitzlift umzudenken. Betrachten Sie die Situation doch einmal so: Mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit werden Sie früher oder später einen Treppenlift benötigen. Um so früher Sie ihn sich ins Haus holen, um so früher können Sie die Vorzüge nutzen. Und, was noch wichtiger ist: Um So früher Sie sich damit beschäftigen, um so mehr Zeit bleibt, einen guten Preis zu erzielen.

Treppenlifte & Preise: Faktoren

Wichtig ist beim Kauf eines Sitzliftes vor allem eine Tatsache: Die Preise lassen sich nicht pauschalisieren. Denn Treppenlifte sind stets individuell maßgeschneiderte Produkte, die von einigen grundlegenden Faktoren abhängig sind. Wir haben für Sie die wichtigsten zusammengestellt:

  • Gekurvte Treppenhäuser verursachen höhere Preise für Treppenlifte als gerade. Dies lässt sich damit erklären, dass bei geraden Fahrtstrecken mehr Standardbauteile zum Einsatz gelangen.
  • Um so mehr Etagen Treppenlifte überbrücken müssen, um so höher die Preise. Der Motor ist eines der zentralen Elemente: Um so exakter und präziser er ist, um so höher die Kosten.
  • Auch Treppenlifte können mit Extras versehen werden. Die Preise bestimmen sich somit nicht nur anhand der Bauqualität, sondern ebenfalls gemäß der Ausstattung.

Kosten reduzieren

Kosten lassen sich gemeinhin auf drei grundlegende Arten reduzieren:

  • Ankauf eines qualitativ minderwertigen Lifts.
  • Ankauf eines gebrauchten Lifts.
  • Miete eines Lifts.
  • Kostenreduzierung bei den Serviceleistungen.

Alle drei Varianten haben entscheidende Nachteile. Mit einem qualitativ minderwertigen Lift setzen Sie sich der Gefahr von Zwischenfällen aus. Bei einem gebrauchten Lift wiederum ist es unwahrscheinlich, dass er wirklich organisch in Ihr Treppenhaus passt – woraus sich Schwierigkeiten beim Einbau oder der Nutzung ergeben können. Die Miete eines Treppenlifts ist bei einer langjährigen Nutzung oftmals teurer als der Ankauf. Und gerade die Serviceleistungen tragen entscheidend zur Zufriedenheit und Sicherheit bei. Es gibt aber eine weitaus bessere Möglichkeit, die Preise für Treppenlifte zu senken. Krankenkassen bezuschussen den Ankauf nämlich mit teilweise beachtlichen Summen. Daraus ergeben sich Sparpotentiale, die bis zu 2.500 Euro betragen können.

Beratung zählt

Was Sie benötigen, um diese Sparpotentiale anzuzapfen, ist einen zuverlässigen Berater an Ihrer Seite, der Ihnen bei der Beantragung helfen kann. Bei Acorn ist genau das unsere oberste Priorität. Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir die Bezuschussung, um die Preise unserer Treppenlifte für Sie so erschwinglich wie möglich zu halten. Anschließend kümmern wir uns um den gesamten Prozess und halten Sie dabei selbstverständlich stets auf dem Laufenden. Haben Sie konkrete Anliegen oder ist etwas unklar? Fragen Sie gerne genauer nach! Unsere Berater freuen uns auf einen Anruf von Ihnen oder eine kurze Nachricht – wir rufen Sie dann gerne zurück.

« Zurück zum Blog