Skip to main content

Veröffentlicht am: Jan 22, 2014 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Neuigkeiten

Einen Treppenaufzug zu kaufen erfahren nur wenige als eine angenehme Erfahrung. Nicht einmal, obwohl heute sogar einige Prominente offen dazu stehen. Das ist mehr als verständlich. Einerseits nämlich ist ein Treppenlift eine unverzichtbare Stütze und wird meist sehr kurzfristig benötigt. Andererseits stellt sich der Kauf als eine komplexe Angelegenheit dar, muss sich der Neuling durch eine Vielzahl bisher unbekannter Namen und Varianten kämpfen, Gutes von Schlechtem unterscheiden und am besten mehrere Kostenvoranschläge einholen. Dabei kann einem schon einmal leicht schwindlig werden. Dennoch können Sie sich bei der Auswahl für einen Treppenaufzug von einer überschaubaren Zahl von Faktoren leiten lassen. Wir haben für Sie eine Übersicht zusammen gestellt.

Der Treppenaufzug: Ein hochtechnologisches Produkt

Ein modernen Treppenaufzug ist nicht nur ein Fortbewegungsmittel. Er ist ein hochtechnologisches Produkt. Fehler können schwere Folgen haben und sogar Details werden zu wichtigen Entscheidungsgrundlagen. Wenn es um Ihren Treppenaufzug geht, sollten Sie sich in technischer Hinsicht auf folgende Punkte konzentrieren:

  • Den Motor - Ein Treppenaufzug sollte ohne Verzögerung anfahren und sich ruckelfrei fortbewegen. An eventuellen Kurven sollte er sanft abbremsen und erneut Fahrt aufnehmen. Hierfür sorgt ein leistungsfähiger Elektromotor.
  • Den Bedienungskomfort - Bei einem Treppenaufzug ist einfache Bedienbarkeit ein zentrales Kriterium. Jeder Handgriff sollte sich von selbst erklären, die Technik sollte Ihnen praktisch alle Arbeit abnehmen. Schauen Sie doch einmal, ob Sie die Funktionen bei einem potentiellen Treppenaufzug auch ohne Erläuterungen vom Verkäufer verstehen - falls dies der Fall ist, spricht das schon einmal für das Produkt.
  • Die Schienen - Die Schienenkonstruktion ist ein Punkt, der bei einem Treppenaufzug oft vernachlässigt wird. In Wahrheit kommt es gerade hier sehr oft zu Problemen. Verschleiss ist bei den heute verwendeten Materalien zwar nur eher selten ein Thema. Wohl aber müssen die Schienen optimal an den Treppenverlauf angepasst werden können. Um so enger der Treppenaufzug diesem folgt, um so besser.

Treppenaufzug und Sicherheit

Ein Treppenaufzug dient dazu, Ihnen in ihren eigenen vier Wänden die notwendige Mobilität zu gewährleisten. Zugleich schützt er sie auch vor Stürzen. Somit ist Sicherheit bei einem Treppenaufzug eine oberste Priorität. Dass Hersteller ihre eigenen Sicherheitstests durchführen versteht sich von selbst. Vertrauen sollten Sie dennoch vor allem unabhängigen Siegeln wie dem TÜV, die Ihnen zusätzliche Gewissheit bieten. Darüber hinaus gibt es auch eine Vielzahl von Funktionen am Treppenaufzug, die zu ihrem Schutz beitragen können. Ein Drehsitz beispielsweise erlaubt bequemes und sicheres Ein- und Aussteigen, ein zusätzlicher Gurt bietet mehr Halt, Fussbretter und Armstützen sollten sich individuell anpassen lassen.

Treppenaufzug: Kosten sparen

Zweifelsfrei lassen sich auch bei einem Treppenaufzug Kosten sparen. Manche Funktionen sind optional und es mag in vielen Fällen mehr Sinn ergeben, eine Etage (wie beispielsweise den Dachstuhl oder Keller) des Hauses aus zu lassen als gar keinen Treppenaufzug zu montieren. Lassen Sie sich aber gar keinen Fall darauf ein, Kompromisse ein zu gehen, wenn es um essentielle Funktionalitäten geht. Bei dem Akku von ihrem Treppenlift sollte es sich beispielsweise unbedingt um ein wartungsfreies Modell handeln, das es Ihnen erlaubt, auch bei einem plötzlichen Stromausfall mit ihrem Treppenaufzug zu fahren.

Ausprobieren & Fragen

Sogar wenn Sie all die oben genannten Punkte beachten, ist ein Treppenaufzug ein Produkt, bei dem Theorie nichts und praktische Erfahrung alles bedeutet. Bestehen Sie also darauf, einen Treppenaufzug vor dem Kauf aus zu probieren und zu testen. Und fragen Sie, soviel es geht - nur so können Sie sich vor unangenehmen Überraschungen schützen.

« Zurück zum Blog