Skip to main content

Veröffentlicht am: Jun 04, 2014 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie News

Wenn es um einen Treppenliftkauf geht, stehen viele Betroffene vor einem Dilemma. Zum einen will die Auswahl wohl überlegt sein. Schließlich entstehen sogar bei verhältnismäßig günstigen Modellen und in kleinen Häusern teilweise recht hohe Kosten. Und angesichts der Tatsache, dass die Entscheidung für ein bestimmtes Modell zumeist viele Jahre oder sogar Jahrzehnte bestand haben soll, kann ein Fehlgriff schwerwiegende Konsequenzen haben. Gleichzeitig bleibt in den meisten Fällen leider denkbar wenig Zeit, um alle Faktoren abzuklären. Was also tun, wenn ein Treppenlift Ankauf unvermeidlich ist, es aber eilt?

Gute Gründe für einen

Bevor Sie mit der Recherche der Details beginnen, sollten Sie sich zunächst einen Plan erstellen, der Ihnen ziemlich genau vorgibt, wieviel Zeit Ihnen für den Treppenlift Ankauf bleibt. Um so dringlicher die Entscheidung, um so knapper wird diese bemessen sein. Deswegen lohnt es sich grundsätzlich, bereits vor einer eventuellen Erkrankung oder Einschränkung zumindest einmal vorsorglich einige Angebote von Anbietern einzuholen. Damit kaufen Sie sich Zeit, die Sie später gewinnbringend nutzen können. Doch sogar wenn Sie sich aus aktuellem Anlass für einen Treppenlift entschieden haben, hat es Sinn, genau zu überlegen, ob sich der Ankauf nicht noch ein wenig hinauszögern lässt. So gibt es teilweise recht kostengünstige Gehhilfen, welche zumindest kurzfristig eine sinnvolle Unterstützung beim Treppensteigen bieten, und Ihnen etwas Aufschub geben. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Sanitätshaus beraten – denn sogar ein paar Wochen mehr oder weniger können einen erheblichen Unterschied machen.

Verschiedene Aspekte beim Treppenliftkauf

Wichtig ist bei einem Ankauf vor allem, dass Sie sich nicht in den Einzelheiten verzetteln, sondern sich auf die wirklich wichtigen Aspekte konzentrieren. Die folgenden Punkte sollten bei Ihrer Planung deswegen höchste Priorität genießen:

  • Achten Sie darauf, dass es sich bei dem Treppenlift auch wirklich um eine Individuallösung handelt. Die Schienen sollten so eng wie möglich dem Geländer folgen, es sollte auch für die „Fußgänger“ im Haushalt noch genug Platz auf den Stufen bleiben.
  • In Sachen Sicherheit genießen beim Ankauf vor allem der Sitz und der Motor höchste Priorität. So sollten Sie beim Ein- und Aussteigen stets vor einem möglichen Sturz geschützt werden und während der Fahrt nicht aus dem Lift herausfallen können. Darüber hinaus sollte der Motor eine stabile Fahrt garantieren und vor Kurven abbremsen.
  • Die mit einem Treppenlift verbundenen Service-Leistungen sind mindestens ebenso wichtig wie der Ankauf des Geräts selbst. Gehen Sie sicher, dass Ihnen praktisch ununterbrochen ein Techniker für den Notfall zur Verfügung steht.

Kosten des Ankaufs

Sogar wenn der Preis des Treppenlifts selbst noch einigermaßen erschwinglich ausfallen mag, entstehen doch zumeist beim Einbau erhebliche Kosten. Deswegen sollten Sie alle Möglichkeiten erwägen, den Preis niedrig zu halten, ohne dabei aber in Sachen Qualität Kompromisse einzugehen. Der beste Ansatz: Überlegen Sie, ob es ausreicht, nur eine Etage mit einem Sitzlift zu überbrücken. Und erkundigen Sie sich bei dem Hersteller nach Fördergeldern. Denn es stehen Ihnen in vielen Fällen durchaus signifikante staatliche Unterstützungsleistungen zu.

Der richtige Ansprechpartner

Entscheidend bei einem Treppenlift Ankauf ist stets die Entscheidung für den richtigen Hersteller. Um so besser Ihr Ansprechpartner auf Ihre konkreten Bedürfnisse und Fragen eingehen kann, um so besser wird Ihre Entscheidung ausfallen. Bei Acorn liegt uns genau dieser Punkt besonders am Herzen. Unsere Berater helfen Ihnen gerne bei jedem Schritt auf dem Weg zum Ankauf und arrangieren bei Interesse auch gerne eine Probefahrt für Sie. Sprechen Sie einfach mit uns: Rufen Sie uns an unter 0800 724 2247 oder schreiben Sie uns eine Mail.

« Zurück zum Blog