Skip to main content

Veröffentlicht am: May 30, 2014 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Neuigkeiten

Sie werden es vielleicht bereits im eigenen Bekanntenkreis beobachtet haben: Der Treppenaufzug gewinnt immer mehr an Beliebtheit hinzu. Kein Wunder. Denn für viele Gehbehinderte sind gerade die Treppen unbestreitbar ein ganz besonders kritischer Punkt im Haus. Dafür gibt es viele Gründe. Zum einen sind die Treppen eine der Stellen in der Wohnung, an denen Sie meist ganz auf sich allein gestellt sind. Genau wie im Bad nämlich bleibt in den Treppen zumeist nicht ausreichend Platz für den Partner, einen Freund oder eine Pflegekraft, um einem Gehbehinderten zur Seite zu stehen. Das bedeutet, dass im Zweifelsfall der Weg nach oben zur täglichen Qual wird. Gleichzeitig ist das Risiko eines Unfalls gerade bei den Treppen ganz besonders hoch. Ein Stolperer kann da leicht zu einer schweren Verletzung führen, ein Sturz gar lebensbedrohlich werden. Was noch schwerer wiegt: Wenn Sie alleine in der Wohnung sind, ist das Hilfe bietende Telefon meist unerreichbar. Aus all diesen Gründen wird für viele ein Treppenaufzug zur Notwendigkeit.

Treppen meistern, Mobilität schaffen

Mit einem Treppenaufzug nämlich lassen sich Treppen wieder meistern und können Sie sich die Mobilität wenigstens im eigenen Heim zurückerobern. Ein Treppenaufzug kann dabei sogar mehrere Stockwerke überbrücken und aktiv Stürzen vorbeugen. Wie Sie schon schnell feststellen werden, ist ein Treppenaufzug darüber hinaus schon längst kein unansehliches, instabiles Gerät mehr. Vielmehr fügt er sich sehr oft nahtlos in die Gestaltung der Wohnung ein und bietet höchsten Fahrkomfort. Einzig die Wahl des richtigen Herstellers bietet gelegentlich die eine oder andere Herausforderung.

Wichtige Aspekte beim Kauf

Damit Sie bei genau dieser Wahl die richtige Entscheidung treffen, sollten Sie einige grundlegende Punkte beachten: 1. Der Aufzug sollte höchsten Qualitäts-Standards genügen. Vergleichen Sie die unterschiedlichen Angebote genau und beschaffen Sie sich Testberichte, um ein Gefühl dafür zu entwickeln, was einen guten von einem mittelmäßigen Treppenaufzug unterscheidet. 2. Treppen sind immer höchst unterschiedlich. Deswegen kann kein Angebot für einen Treppenaufzug standardisiert werden. Bestehen Sie darauf, dass ein Berater sich die Situation vor Ort ansieht und auf ihre individuellen Bedürfnisse eingeht. 3. Entscheidend ist Ihr persönliches Gefühl bei der Fahrt. Lassen Sie sich nicht mit Behauptungen von angeblich zufriedenen Kunden abwimmeln, sondern erkundigen Sie sich nach der Möglichkeit einer Probefahrt. 4. Ein Treppenaufzug ist ein hochkomplexes Produkt. Lassen Sie sich davon nicht verwirren. Entscheidend für die Einschätzung der Qualität sind vor allem die folgenden Elemente:

  • Der Motor. Er sollte stufenlos abbremsen und anfahren können und über ein Notstromaggregat verfügen.
  • Die Bedienungselemente. Sie sollten so angeordnet sein, dass Sie bequem und ohne Verrenkungen darauf zugreifen können.
  • Der Sitz. Er sollte guten Halt bieten und trotzdem komfortabel sein. Es sollten ausreichend Griffe zum Abstützen und Festhalten angebracht sein.
  • Die Schienen. Sie sollten eng an der Wand verlaufen und sich so gut wie möglich dem Verlauf der Treppen anpassen.

Für eine Entscheidung wird letztendlich immer ein persönliches Gespräch mit einem Experten notwendig sein. Die Berater von Acorn stehen Ihnen dazu jederzeit gerne zur Verfügung. Wenn Sie Hilfe brauchen, Fragen haben oder ein erstes unverbindliches Angebot wünschen, greifen Sie einfach zum Hörer und sprechen Sie mit uns unter unserer kostenlosen Rufnummer 0800 724 2247. Oder schreiben Sie uns eine eMail.

« Zurück zum Blog