Skip to main content

Veröffentlicht am: Jul 23, 2014 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Neuigkeiten

Testberichte gibt es heutzutage von nahezu allem: Kaffeemaschinen, Fahrrädern, Bratpfannen, Uhren oder der Verträglichkeit von Zahnpasta. Wenn es um Sitzlifte geht, besteht jedoch leider ein eklatanter Mangel an verlässlichen Bewertungen. Genau aus diesem Grund wird die eigene Erfahrung zu einer absolut essentiellen Kaufvorraussetzung. Das muss auch gar nichts ungewöhnliches sein: Ein Test für Treppenlifte gehört für viele Hersteller nämlich schon längst zum Standardprogramm.

Treppenlifte: Ein komplexes Thema

Das ist auch gut so, denn Treppenlifte sind ein komplexes Thema. Zum einen sind Sitzlifte technisch ausgereifte Produkte, in denen jahrzehntelange Erfahrung und Spitzentechnologie schlummern. So müssen sich potentielle Kaufinteressenten mit Aspekten wie der Akkulaufzeit, dem Notstromaggregat, der Laufgeschmeidigkeit des Motors, dem Stromverbrauch, der Anordnung der Bedienelemente, der Schwenkbarkeit des Sitzes oder der stufenlosen Regelung der Fahrtgeschwindigkeit auseinandersetzen. Darüber hinaus gilt es zu klären, was für Förderleistungen in Frage kommen und wie man diese am besten beantragen und abschöpfen kann. Angesichts dieser verwirrenden Vielschichtigkeit ist es kein Wunder, dass der Bedarf nach einem Test für Treppenlifte steigt.

Informationen im Netz: Dürftig

Um so erstaunlicher, dass die im Netz verfügbaren Informationen bislang deutlich zu wünschen übriglassen. Um die Situation auszunutzen haben viele Anbieter eigene Portale geschaffen, die nach außen hin wie unabhängige Magazine aussehen, in Wahrheit aber schlicht Produktwerbung betreiben. In vielen Foren tummeln sich zudem Mitarbeiter unter dem Deckmantel von Betroffenen, die statt gutgemeinter Hilfe vielmehr knallharte Werbung verbreiten. Die seriösen Medien haben sich der Thematik auch nur vereinzelt angenommen. Für die meisten Zeitungen gilt leider immer noch, dass Themen wie altersgerechtes Wohnen, Barrierefreiheit oder Mobilität nicht als modern gelten und Werbekunden abschrecken könnten. Sogar die Stiftung Warentest hat im Laufe der letzten Jahre kaum einen Test für Sitzlifte durchgeführt – der aktuellste ist aus 2001 und damit in keinster Weise auf der Höhe der Zeit.

Treppenlifte: Test in der Praxis

Das hat auch einen durchaus einleuchtenden Grund: Die Qualität eines Sitzlifts lässt sich kaum allgemeingültig feststellen. Wenige Produkte sind so individuell wie ein Sitzlift, wenige hängen so sehr von Ihrem Bedürfnisprofil ab. Das bedeutet nicht, dass Sie sich nicht vor dem Gespräch mit Händlern und Herstellern intensiv informieren sollten. Doch sollten Sie in allererster Linie auf Ihre eigenen Bedürfnisse achten und nicht leichtgläubig auf die Meinungen anderer vertrauen. Konkret bedeutet das, dass Sie zunächst eine Liste mit Ihrem Anforderungsprofil erstellen sollten:

  • Was ist für Sie ein akzeptabler Preisrahmen?
  • Wieviele Stockwerke sollen durch den Treppenlift erreichbar werden?
  • Was sind für Sie absolut notwendige Funktionalitäten?
  • Wo liegen Ihre Prioritäten – auf den technischen Leistungen oder dem Komfort, auf dem Gerät selbst oder den nachfolgenden Serviceleistungen?

Anschließend ist es entscheidend, persönlich einen Test für diejenigen Treppenlifte, die aus Ihrer Sicht in Frage kommen, auszuhandeln. Bestehen Sie auf dieser Möglichkeit. Auf Nachfrage bieten gute Anbieter Ihnen gerne und kostenlos an, bei einem aktuellen Benutzer eine Probefahrt durchzuführen und eventuelle Fragen zu klären. Damit verschaffen Sie sich ein deutlich klareres Bild als ein formaler Testbericht es jemals bieten könnte. Sind Sie an einem Test für Treppenlifte interessiert? Melden Sie sich bei unseren Beratern für ein erstes unverbindliches Angebot.

« Zurück zum Blog