Skip to main content

Veröffentlicht am: Oct 25, 2016 von Admin - Acorn Treppenlifte Deutschland & Kategorie Lebensstil

Glück. Kaum ein anderes Thema wurde so vielfach analysiert, diskutiert und evaluiert wie die Frage nach dem allumworbenen Zustand. Bücher, Abhandlungen und Gedichte zieren en masse öffentliche und private Bücherregale, Forscher aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen zermartern sich seit jeher das Hirn und Songwriter wie Filmproduzenten machen den „besonders günstigen Zufall“ immer wieder zum Gegenstand ihrer Lieder und Filme. Die Frage nach dem Glück kann so einfach nicht beantwortet werden, mischt hier auch immer eine große Portion menschlicher Individualität im Erfolgsrezept mit. Fragt man zum Beispiel den Psychiater Robert Waldinger, Forschungsleiter in Havard, so stehen intensive, zwischenmenschliche Beziehungen ganz oben auf der Anleitungsliste zum guten Leben. Je mehr davon gepflegt werden, desto gesünder lebt die entsprechende Person und älter wird sie obendrein. Fragt man hingegen den wissenschaftlich bestätigt glücklichsten Menschen der Welt, so lautet sein Zauberwort Altruismus. Die ständige Konzentration auf das eigene Ich beschränke den Horizont und verschließe den Blick auf das Schöne außerhalb des eigenen Kopfes. Den Titel hat übrings der Mönch Matthieu Ricard inne, dessen linke Gehirnhälfte überproportional stark beanspurcht ist als die rechte. Dass der linke Hirnbereich für positivere Gefühle zuständg ist, fand der amerikanische Forscher Richard Davidson (Univerity Wisconsin) im Rahmen einer Studie heraus. Ein bisschen habe das Ganze dann eben auch mit genetischem Material zu tun, so die Psychologie-Professorin Sonja Lyubomirsky. Man könne aber an sich arbeiten. Ricard zum Beispiel schwört auf tägliches meditieren. Na dann- viel Glück!

« Zurück zum Blog